|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

objekt.m DMD GmbH hat Kason-Markenrechte erworben

25.02.2019 − 

Die in Sonnefeld ansässige objekt-m DMD GmbH hat bereits im vergangenen Sommer die Rechte an der Marke „Kason“ erworben. Das Unternehmen ist auf den Vertrieb von Möbeln für Hotellerie- und Gastronomiebetriebe spezialisiert und hatte bis dato lediglich die Marke „objekt-m.com“ umfasst. Nach Angaben von Geschäftsführer Andreas Marr war schon länger die Platzierung einer zweiten Marke geplant, mit der das höherwertige Einrichtungssegment abgedeckt werden kann.

Das neue Kason-Team hat den Internetauftritt überarbeitet und ein neues Sortiment an Möbeln und Bezugsstoffen zusammengestellt. Der neue Webshop ist seit Herbst 2018 online. Die neue Kollektion umfasst neben Holz- und Vollpolsterstühlen auch Sessel, Sofas, Barhocker, Konferenzstühle, Sitzbänke und Holztische. Ausgewählte Modelle wurden auf der vom 13. bis 15. Januar in Nürnberg veranstalteten Hotellerie- und Gastronomiemesse HOGA präsentiert. Zusätzlich bietet Kason Terrassenmöbel aus witterungsbeständigen Materialien an.

Der Geschäftsbetrieb des insolventen Möbelherstellers Kason in Ortenburg war im Frühjahr 2018 eingestellt worden, nachdem kein Käufer gefunden werden konnte. Zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung Ende Oktober 2017 hatte das Unternehmen noch rund 90 Mitarbeiter beschäftigt. Das Produktportfolio von Kason umfasste neben Stühlen, Bänken und Tischen für den Gastronomie- und Objektbereich unter anderem auch Kinder- und Gartenmöbel.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bulthaup hat Vertrieb in Deutschland neu aufgestellt

Wellemöbel: Investorensuche bislang nicht erfolgreich  − vor