|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Poggenpohl-Betriebsrat hat Kündigungen zugestimmt

13.12.2018 − 

Bei dem Küchenmöbelhersteller Poggenpohl sollen nun 52 Mitarbeiter entlassen werden. Wie aus einem Bericht des Westfalen-Blatts hervorgeht, hat der Betriebsrat den Plänen vor Kurzem zugestimmt. Darüber hinaus sollen weitere 18 Stellen durch die Nichtverlängerung befristeter Arbeitsverträge und Vorruhestandsregelungen wegfallen. Die Stellen sollen in sämtlichen Unternehmensbereichen gestrichen werden. Damit würde Poggenpohl künftig noch rund 270 Mitarbeiter beschäftigen. Laut dem Betriebsratsvorsitzenden Andreas Ott, auf den sich der Bericht bezieht, sei nach Einsicht in ein Wirtschaftsgutachten deutlich geworden, dass das Unternehmen massive Verluste schreibt und hohe Umsatzrückgänge verzeichnet. Vor diesem Hintergrund und um die verbleibenden Arbeitsplätze zu sichern, habe der Betriebsrat den Kündigungen zugestimmt. Die IG Metall wolle das Konzept hingegen nicht mittragen und hat die Verhandlungsrunde verlassen.

Die Pläne zur Streichung von rund 70 Arbeitsplätzen bei Poggenpohl waren Ende November bekannt geworden. Bereits seit Mitte August gilt bei Poggenpohl in Herford Kurzarbeit.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neue Alno GmbH hat Vertriebsteam komplettiert

Dannhauser wird W.Schillig zum Jahresende verlassen  − vor