|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Rauch überarbeitet Struktur in Vertrieb und Produktion

17.12.2018 − 

Der Schlafmöbelhersteller Rauch Möbelwerke wird seinen Vertrieb zum 1. Januar neu strukturieren. Von da an werden alle Vertriebsaktivitäten in Deutschland unter der Führung von Horst Trunk, langjähriger Vertriebsleiter für den Bereich SB/Mitnahme, gebündelt. Trunk, der bereits seit mehr als 40 Jahren im Unternehmen ist, verantwortet damit neben dem Segment SB/Mitnahme künftig auch den Bereich Fachhandel im Inland. Ziel ist es, ein effizientes Kundenmanagement mit kurzen Entscheidungswegen zu schaffen. Parallel dazu soll ein Customer Service Competence Center eingerichtet werden, in dem sämtliche kundenbezogenen Prozesse zusammenlaufen. Torsten Schickling wird die dafür neu geschaffene Position des Leiters Customer Service Center übernehmen. Schickling ist vor rund zehn Jahren in das Unternehmen eingetreten und war bisher als Vertriebsleiter für die Steuerung des nationalen Vertriebs im Fachhandel zuständig. Dominik Tanner wird unverändert den internationalen Vertrieb verantworten. Trunk, Schickling und Tanner berichten weiterhin direkt an Chief Sales Officer Volker Starzmann, der Mitte Januar in die Geschäftsleitung berufen wurde.

Darüber hinaus wird die Fertigung des in der Freudenberger Innenstadt angesiedelten Werks 1, wie bereits im Mai angekündigt, bis 2020 an die anderen Produktionsstandorte des Unternehmens in Freudenberg, Bürgstadt und Mastershausen verlagert. Diese Standorte bieten unter anderem besseres Erweiterungspotenzial. Mit der optimierten Werksstruktur kann das Unternehmen laut dem geschäftsführenden Gesellschafter Michael Stiehl flexibel auf die aktuellen Marktveränderungen, wie zum Beispiel einem wachsenden Onlinegeschäft, der fortschreitenden Digitalisierung und dem sich schnell verändernden Kaufverhalten der Verbraucher, reagieren. Im Zuge der Produktionsverlagerung will Rauch einen hohen zweistelligen Millionenbetrag unter anderem in neue Produktionstechnologie und Logistiklösungen investieren. An den beiden Standorten in Freudenberg werden Möbel der Marken Dialog und Pack’s (Zerlegtmöbel) gefertigt. Die Produkte unter den Marken Steffen und Select (Zerlegtmöbel) werden in Mastershausen bzw. Bürgstadt produziert. Neben Schlafzimmermöbeln, Schranksystemen, Kommoden, Betten und Apartmentlösungen stellt Rauch noch Baby-, Kinder- und Jugendzimmer her.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Lafayette übernimmt Kettler rückwirkend zum 1. Dezember

Neue Alno GmbH hat Vertriebsteam komplettiert  − vor