|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Schlosser erwirbt Mehrheitsbeteiligung an Signet

21.10.2019 − 

Der Polstermöbelhersteller Signet soll im Zuge einer Nachfolgeregelung mehrheitlich an Thomas Schlosser übergeben werden, der das Unternehmen künftig auch als CEO leiten wird. Eine Minderheitsbeteiligung erwerben zu jeweils gleichen Teilen die Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner und ein von ihr gemanagter Fonds. Die Transaktion soll bis Januar 2020 abgeschlossen werden. Veräußert werden die Anteile von den beiden Firmengründern Carola und Gerald Klimke.

Signet ist ein Anbieter von Sofas, Sesseln, Hockern, Polsterbänken und Beistelltischen. Das Unternehmen mit Sitz in Hochstadt beschäftigt rund 70 Mitarbeiter. Der Vertrieb der Produkte erfolgt über lokale Fachhändler. Neben dem Verbrauchergeschäft bedient Signet auch den Objektbereich.

Schlosser verfügt über langjährige Erfahrung in der Polstermöbelindustrie. Seit rund zwei Jahren ist er als Leiter Produktpolitik und Marketing für die Oschmann Comfortbetten GmbH tätig. Vor seinem Wechsel zu Oschmann war er unter anderem für das Marketing der beiden Polstermöbelhersteller Machalke und Ewald Schillig zuständig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nobia hat organisches Umsatzplus von 3 % erreicht

Schwaches Chinageschäft belastet Villeroy & Boch-Umsatz  − vor