|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Schmidt Groupe hat Produktionsumsatz erneut ausgebaut

16.05.2018 − 

Die französische Schmidt Groupe, zu der unter anderem die in Türkismühle produzierende Schmidt Küchen GmbH & Co. KG gehört, hat ihren Produktionsumsatz im vergangenen Jahr um 6,8 % auf 534 Mio € gesteigert. Die Wachstumsrate hat sich allerdings im Vergleich zu 2016, als ein Plus von 14 % erreicht worden war, halbiert. Neben Küchen fertigt die Gruppe auch Möbel für sämtliche Wohnbereiche. Nach Unternehmensangaben hat sich vor allem das Geschäftsfeld der Möbel nach Maß für den Wohnbereich und die Ausstattung von Bädern im vergangenen Jahr positiv entwickelt.

Der Fachhandelsumsatz einschließlich der über die Gruppe gelieferten Elektroeinbaugeräte hat um 5,1 % auf 1,605 Mrd € zugelegt. Inzwischen bestehen 731 Partnerhäuser in 30 Ländern, die die Marke „Schmidt Küchen und Wohnwelten“ sowie zusätzlich in Frankreich und Belgien noch die Marke „Cuisinella“ vertreiben. In Deutschland werden 45 exklusive Schmidt-Studios betrieben. Hierzulande will die Schmidt Groupe ihre Marktpräsenz künftig weiter ausbauen und die Anzahl der Schmidt-Partnerhäuser erhöhen. 2016 hatte die Gruppe dafür ein Ziel von rund 100 Partnerhäusern in drei bis fünf Jahren ausgegeben.

Insgesamt fertigt die Gruppe auf einer Fläche von rund 181.000 m² verteilt auf fünf Produktionsstandorte in Frankreich und Deutschland jährlich 1,125 Mio Möbelelemente für Küchen und Wohnwelten. Allein rund 700 Küchen gehen täglich vom Band.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nature Home hat Wellmann-Markenrechte erworben

Arper hat Group Brand & Marketing Director ernannt  − vor