|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Steelcase will Mattiazzi-Möbel in Nordamerika vertreiben

21.07.2020 − 

Der US-amerikanische Büromöbelkonzern Steelcase hat eine exklusive Vertriebskooperation mit dem vor allem auf Massivholzstühle und Tische ausgerichteten italienischen Designmöbelhersteller Mattiazzi vereinbart. Laut einer am 20. Juli von Steelcase veröffentlichten Mitteilung werden die in über 20 Designkollektionen gegliederten Mattiazzi-Produkte ab sofort über das nordamerikanische Steelcase-Vertriebsnetz vermarktet.

Steelcase hat in der Vergangenheit bereits vergleichbare Kooperationen mit anderen Partnern aus ver-schiedenen Bereichen abgeschlossen. Über die Kooperation mit dem dänischen Designmöbelhersteller Carl Hansen & Søn deckt Steelcase bereits eine ähnliche Palette ab wie mit Mattiazzi. Zuletzt hatte Steelcase am 24. Juni die seit 2018 für den Kontraktbereich bestehende Zusammenarbeit mit dem zu Williams-Sonoma gehörenden Möbelhersteller West Elm auf das Retailgeschäft erweitert. Neben den Eigenmarken „Steelcase“, „Health“, „Turnstone“, „AMQ“, „Smith System“, „Education“, „Coalesse“, „Designtex“ und „Orangebox“ umfasst das aktuelle Steelcase-Produktprogramm die Marken von insgesamt 17 Kooperationspartnern.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nobilia hat Mitarbeiter nach Betriebsferien getestet

Nobia: Großbritannien-Umsatz hat sich mehr als halbiert  − vor