|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Teknion fertigt Wilkhahn-Stuhlprogramme in Lizenz

11.06.2019 − 

Der Büromöbelhersteller Wilkhahn und die kanadische Teknion Corporation haben sich auf eine Kooperation geeinigt. Wie die beiden Unternehmen am Sonntag anlässlich der Büromöbel- und Objektmesse NeoCon in Chicago bekanntgegeben haben, wird Teknion ab Januar 2020 das Bürostuhlprogramm AT und das Mehrzweckstuhlprogramm Occo von Wilkhahn in Lizenz fertigen und über die eigenen Vertriebskanäle in Nordamerika unter den Markenlabeln „Wilkhahn AT“ und „Wilkhahn Occo“ vertreiben. Mit der Kooperation erweitert Wilkhahn seine Herstellungs- und Logistikkapazität sowie seine bisherigen Vertriebskanäle auf dem nordamerikanischen Markt. Neben der eigenen Vertriebsmannschaft und dem eigenen Händlernetz in den USA und Kanada sowie regional agierenden Repräsentanten werden ab dem kommenden Jahr auch die Showrooms und das Händlernetz von Teknion die Programme AT und Occo in Nordamerika vermarkten. Das kanadische Unternehmen präsentiert die beiden Programme derzeit auf der gestern gestarteten und noch bis morgen laufenden NeoCon.

Wilkhahn ist bereits seit den 1950er Jahren in den USA aktiv, zunächst über die Importfirma Hanseatic Furniture, dann über Hersteller-Kooperationen und seit 2007 mit der Gründung der eigenen Tochtergesellschaft Wilkhahn Ltd. mit Showrooms in New York und Chicago. Von der Zusammenarbeit mit Teknion verspricht sich Dr. Jochen Hahne, geschäftsführender Gesellschafter von Wilkhahn, eine höhere Marktdurchdringung in neuen Bereichen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Parisot hat erneut Insolvenzantrag gestellt

Cai wird Geschäftsführer Vertrieb/Marketing bei allmilmö  − vor