|  
Möbelindustrie» weitere Meldungen

Umsatzwachstum bei La-Z-Boy hat sich beschleunigt

22.02.2019 − 

Der US-amerikanische Polstermöbelhersteller und -händler La-Z-Boy hat seinen Umsatz im dritten Quartal erneut gesteigert. Nach dem Zuwachs von 7,7 % im ersten und dem Plus von 11,7 % im zweiten Quartal hat das Unternehmen nun eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 13 % auf 467,6 Mio US$ erreicht. Dabei haben die Geschäftsbereiche Upholstery (Polstermöbel) und Retail zu der positiven Geschäftsentwicklung im dritten Quartal beigetragen. La-Z-Boy hat aber auch von der Akquisition des Online-Polstermöbelanbieters Joybird sowie der beiden La-Z-Boy Furniture Galleries-Filialen in Arizona und Massachusetts profitiert.

Im Polstermöbel-Geschäftsbereich Upholstery konnte der Umsatz um 1,0 % auf 265,8 Mio US$ ausgebaut werden. Im Einzelhandel über die firmeneigenen Filialen hat das Unternehmen weitere 159,4 Mio US$ erwirtschaftet. Das entspricht einer Steigerung um 26,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das Wachstum wurde hier in erster Linie von höheren durchschnittlichen Umsätzen pro Kunde und den beiden genannten zusätzlichen Filialen getragen. Der Umsatz im Kastenmöbelbereich „Casegoods“ hat dagegen mit 23,1 Mio US$ nahezu auf dem Vorjahresniveau stagniert. Für den Bereich „Corporate and Other“, dem auch der Onlineanbieter Joybird zugeordnet ist, hat La-Z-Boy einen Umsatz von 22,8 Mio US$ ausgewiesen, der damit fast sechs Mal so hoch ist wie der Vorjahreswert. In den Umsatzzahlen der einzelnen Geschäftsbereiche sind die firmeninternen Umsätze nicht berücksichtigt.

Die Ergebniskennzahlen von La-Z-Boy haben sich allesamt verbessert. Der operative Gewinn hat sich um 23,3 % auf 40,8 Mio US$ erhöht; das Nettoergebnis hat sich mit 28,7 Mio US$ mehr als verdoppelt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Nobilia hat 2018 Rekordumsatzwachstum erzielt

Reinhard wird Geschäftstätigkeit Ende 2019 einstellen  − vor