Electrolux will Mehrheit an Olympic Group übernehmen

Der schwedische Hausgerätekonzern Electrolux hat laut einer Mitteilung vom 11. Juli eine Vereinbarung mit dem Beteiligungsunternehmen Paradise Capital über die Übernahme von dessen 52 %-Beteiligung an der börsennotierten Olympic Group unterzeichnet. Ein Vorvertrag zwischen den beiden Parteien war bereits im Oktober 2010 geschlossen worden. Für die übrigen Anteile will Electrolux ein öffentliches Übernahmeangebot aussprechen. Der Kaufpreis soll 40,60 Ägyptische Pfund/Stück betragen. Das Pflichtangebot soll Ende Juli/Anfang August vorliegen. Nach der Übernahme will Electrolux die Börsennotierung der Olympic Group aufheben.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -