Ewe/FM ab 2015 mit neuer Vertriebsorganisation

Die zum schwedischen Nobia-Konzern gehörende österreichische Ewe/FM-Gruppe führt zurzeit eine neue Vertriebsorganisation ein und hat in diesem Zusammenhang Martin Perkhofer mit Wirkung zum 1. Januar 2015 zum Verkaufsleiter bestellt. Als stellvertretender Verkaufsleiter wurde zum gleichen Zeitpunkt Markus Jaksch berufen. Perkhofer ist bereits seit mehreren Jahren als Verkaufsleiter von Ewe Küchen tätig, während Jaksch erst im September in das Unternehmen kam. Davor war Perkhofer von Juni 1993 bis Oktober 2011 beim Büromöbelhersteller Svoboda beschäftigt, zuletzt als Verkaufsleiter Österreich. Seit Februar 2013 fungiert er als Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Raumdrei. Herbert Traxler, seit 1. Juli 2002 Geschäftsführer von FM Küchen, und dessen Verkaufsleiter Bruno Reitmayer werden das Unternehmen zum 31. Dezember dieses Jahres verlassen und in den Ruhestand treten. Traxler ist seit 1969 bei FM Küchen tätig, Reitmayer seit 1999. Nach dem Ausscheiden von Traxler wird Christian Rösler als alleiniger Geschäftsführer der Ewe/FM-Gruppe fungieren; Rösler zeichnet innerhalb des Nobia-Konzerns seit 2007 für den Geschäftsbereich Ewe/FM verantwortlich. Im Rahmen der neuen Vertriebsorganisation hat jeder Kunde künftig einen fixen Kundenbetreuer, der alle drei Marken der Ewe/FM-Gruppe – „Ewe“, „FM“ und „Intuo“ – betreut.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -