Gorenje kann Umsatz 2011 um knapp 3 % steigern

Der slowenische Hausgerätekonzern Gorenje hat im vergangenen Jahr einen Umsatzzuwachs um 2,9 % auf 1,4 Mrd € erzielt. In Südost-, Ost-Europa und Middle East entwickelte sich der Umsatz im Jahr 2011 schlechter als im Vorjahr. Die Ergebniskennzahlen waren durch gestiegene Rohstoffkosten und Restrukturierungskosten belastet. Die Asko Group und Gorenje Home Interior lieferten zudem negative Ergebnisse. Das EBIT der Gruppe ist gegenüber 2010 um 35,3 % auf 36,5 Mio € gesunken. Der Gewinn nach Steuern halbierte sich auf 9,1 Mio €.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -