Gorenje stellt Nicht-Kerngeschäft zur Disposition

Der slowenische Gorenje-Konzern wird seinen neuen, bis einschließlich 2015 geltenden strategischen Plan am 20. Dezember vorstellen. Diesem Plan zufolge soll der Jahresumsatz bis 2015 auf 1,5 Mrd € gesteigert werden. Die EBITDA-Marge soll durch eine Konzentration auf Produkte mit höherem Mehrwert und weitere Rationalisierungsmaßnahmen 8,5 % übertreffen. Darüber hinaus plant Gorenje eine Ausweitung der Vertriebsaktivitäten auf Märkte außerhalb Europas, insbesondere in die BRIC-Staaten, in denen höhere Wachstumsraten als in den gesättigten europäischen Märkten erwartet werden. Wie aus einer am 11. November veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, plant Gorenje bis 2015 außerdem eine Desinvestition seiner nicht zum Kerngeschäft zählenden Aktivitäten. Geprüft wird auch ein IPO an einem ausländischen Börsenplatz.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -