Häcker-Küchen kauft Klostermann-Gelände

Der Küchenmöbelhersteller Häcker hat das Firmengelände des benachbarten Unternehmens Klostermann Küchen erworben, das im Jahr 2009 Insolvenzantrag gestellt hatte. Die Nachfolgegesellschaft Klostermann Küchen Inspiration war im Mai 2011 ebenfalls in die Insolvenz gerutscht; eine erneute Fortführungslösung konnte nicht erreicht werden. Nach Informationen der Zeitung "Neue Westfälische" (NW) hat Häcker die Immobilie aus dem Eigentum der ehemaligen Klostermann-Eigentümerfamilie Oberbremer erworben. Das Firmengelände verfügt laut NW über eine Fläche von 2 ha. Häcker will das Gelände zunächst zu Parkplätzen umfunktionieren und einige Hallen als Lagerfläche nutzen. Über die längerfristige Nutzung ist noch nicht entschieden. Häcker verfügt bereits über eine Grundstücksfläche von 191.000 m², davon entfallen 106.000 m² auf die drei Werke.

 

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -