Hettich plant bis 2013 Werk in Indien

Der Beschlägekonzern Hettich will bis zum Jahr 2013 ein Werk in Indien eröffnen. Einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Neue Westfälische“ unter Berufung auf den Technischen Geschäftsführer Dieter Wirths hat Hettich auf Anfrage bestätigt. Darüber hinaus gehende Informationen zu dem Projekt in Indien sollen zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht herausgegeben werden. Hettich hat ein Grundstück für den geplanten Neubau in Vadodara im Staat Gujarat, nördlich von Mumbai erworben. Welche Produkte in Indien gefertigt werden sollen, ließ Wirths dem Bericht zufolge noch offen.

Seit dem im April 2010 erfolgten Verkauf der brasilianischen Produktionsgesellschaft ist Hettich mit eigenen Werken im Ausland noch in Tschechien, Spanien, den USA und China vertreten. Das russische Montagewerk wurde im Zusammenhang mit einer Änderung der zollrechtlichen Bestimmungen vor rund drei Jahren aufgegeben. Während die Werke in Tschechien und Spanien im Produktionsverbund mit den deutschen Werken stehen und für die weltweiten Märkte produzieren, bedienen die Werke in den USA und China in erster Linie die lokalen Märkte. In Deutschland hat Hettich Produktionsstandorte in Kirchlengern, Berlin, Vlotho-Exter, Spenge, Balingen und Frankenberg.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -