HNI: Büromöbelumsatz geht leicht zurück

Der Umsatz im Geschäftsbereich „Office Furniture“ des US-amerikanischen Büromöbelherstellers HNI ist im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 2,9 % auf 423,4 Mio US$ gesunken. Der Rückgang war in erster Linie auf Desinvestitionen zurückzuführen. Organisch wurde ein Umsatzminus von 1,1 % ausgewiesen, wobei eine rückläufige Entwicklung im Objektgeschäft teilweise durch Zuwächse im Tagesgeschäft kompensiert werden konnte. Das operative Ergebnis des Geschäftsbereichs nahm um 17,6 % auf 18,2 Mio US$ ab, was neben geringeren Absatzvolumina vor allem Restrukturierungskosten und Abschreibungen in Höhe von 12,9 Mio US$ geschuldet war. Insgesamt ist der Konzernumsatz von HNI, der neben dem Büromöbelsegment noch das Segment „Hearth Products“ beinhaltet, um 0,3 % auf 509,1 Mio US$ zurückgegangen. Das operative Ergebnis des Konzerns reduzierte sich um 16,1 % auf 16,9 Mio US$.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -