Hülsta-Geschäftsführer Goossens wechselt zu Ruf-Betten

Beim Kastenmöbelhersteller Hülsta ist Heiner Goossens als gesamtverantwortlicher Geschäftsführer mit Wirkung zum gestrigen Tage ausgeschieden. Goossens, der im November 2012 in die Geschäftsführung eingetreten war, fungiert seit gestern als Geschäftsführer der Hülsta-Schwestergesellschaft Ruf-Betten und unterstützt damit Armin Wiedemer, der den Polsterbettenhersteller bislang als alleiniger Geschäftsführer geleitet hatte. Mit dem Wechsel innerhalb der Hüls-Gruppe kehrt Goossens zu seinem ehemaligen Arbeitgeber zurück; er war bereits von Oktober 2006 bis Oktober 2012 als Geschäftsführer bei Ruf-Betten tätig gewesen.

Nach dem Ausscheiden von Goossens fungiert Oliver Bialowons als alleiniger Hülsta-Geschäftsführer. Bialowons war Ende Oktober vergangenen Jahres als Chief Restructuring Officer (CRO) in das Gremium eingetreten, um Goossens bei der Restrukturierung der Organisation und der Umsetzung des Turnaround-Konzepts zu unterstützen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -