Hülsta stellt Fertigung wegen Lieferengpässen ein

Der Kastenmöbelhersteller hülsta-werke Hüls GmbH & Co. KG hat die Produktion an den Standorten in Stadtlohn und Ottenstein am Mittwoch vorübergehend eingestellt. Das Unternehmen geht derzeit von einer Betriebsruhe von einigen Wochen aus. Teile der Belegschaft befinden sich in Kurzarbeit. Begründet werden die Maßnahmen mit Lieferengpässen bei wichtigen Bauteilen.

Speditions- und Montagedienstleistungen sowie Sonderanfertigungen werden nach Unternehmensangaben nach wie vor vorgenommen. Auch das Onlinegeschäft mit der Marke „now! by hülsta“ läuft weiter.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -