Kimball will Sparten Möbel und EMS getrennt fortführen

Die US-amerikanische Kimball International will ihren Geschäftsbereich „Electronics Manufacturing Services“ (EMS) als ein unabhängiges börsennotiertes Unternehmen ausgliedern. Durch den geplanten Spin-off entstehen die zwei unabhängigen börsennotierten Unternehmen Kimball International Inc., Hersteller von Büro- und Hospitality-Möbeln, und Kimball Electronics Inc. (Electronic Manufacturing Services für die Automobil-, Medizin- und sonstige Industrie). Der Spin-off soll innerhalb der nächsten acht bis zwölf Monate abgeschlossen werden. Kimball International ist nach Unternehmensangaben derzeit der sechsgrößte Büromöbelher-steller in den USA. Nach dem Spin-off soll der Umsatz des Unternehmens bei rund 550 Mio US$ liegen. Die Marken „Kimball Office“, „National Office Furniture“ und „Kimball Hospitality“ werden fortgeführt. Die neu formierte Gesellschaft Kimball Electronics soll einen Jahresumsatz von rund 700 Mio US$ erreichen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -