Knoll verbucht leichten Umsatzrückgang

Der US-Büromöbelhersteller Knoll verbuchte im dritten Quartal einen Umsatzrückgang um 1,3 % auf 216,9 Mio US$. Im Segment „Office“ sank der Umsatz aufgrund einer anhaltend schwachen Entwicklung im Behördengeschäft um 5,9 % auf 150,5 Mio US$. Dagegen ist der Umsatz im Segment „Studio“ (Lounge- und Bar-Möbel) um 14,2 % auf 37,7 Mio US$ gestiegen, was vor allem auf zweistellige Zuwächse in Europa zurückgeführt wurde. Auch der Umsatz im Segment „Coverings“ (Bezugsstoffe) hat um 7,5 % auf 28,7 Mio US$ zugenommen; hierbei profitierte Knoll von höheren Umsätzen sowohl bei seinen Leder- als auch bei seinen Textil-Tochtergesellschaften. Insgesamt nahm das EBIT von Knoll um 27,2 % auf 17,1 Mio US$ ab.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -