Natuzzi organisiert Vertrieb in Deutschland neu

Der italienische Polstermöbelhersteller Natuzzi hat den Vertrieb in Deutschland umstrukturiert. Künftig gibt es eine klare Trennung zwischen den Retail-Kollektionen "Natuzzi" und "Italsofa" einerseits und den Großhandelskollektionen "Editions" und "Softaly" andererseits. Holger Bitzer wird als neuer Vertriebsleiter für Deutschland und Österreich den Restrukturierungsprozess überwachen. Er untersteht dabei Jan Mentens, dem Hauptabteilungsleiter für Nord-, Mittel-, Ost- und Westeuropa sowie Russland. Bitzer ist außerdem Vertriebsleiter für Deutschland und Österreich für die Retailkonzepte Natuzzi und Italsofa. Er wird von einem Team von Handelsvertretern unterstützt, bestehend aus Oliver Cieszkowski (Norddeutschland), Nikolaus Römerscheid (Mitteldeutschland), Thomas Schmidt (Süddeutschland) und Alessandro Dalmas (Österreich), der gleichzeitig auch die Großhandelskonzepte Editions und Softaly in Österreich betreut. Vertriebsleiter für die Großhandelskollektion in Deutschland und Österreich ist Sandro Schaub, der auch für das Gebiet Norddeutschland zuständig ist. Als Handelsvertreter unterstützt ihn Fabio Polito (Süddeutschland). Für den mitteldeutschen Raum wird noch ein Vertreter gesucht.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -