Natuzzi will 1.726 Stellen in Italien abbauen

Der italienische Polstermöbelhersteller Natuzzi will in Italien insgesamt 1.726 Arbeitsplätze abbauen. Im Rahmen der geplanten Restrukturierung, die am 1. Juli in Rom den Gewerkschaften vorgestellte wurde, sollen 1.580 Werks- sowie 146 Servicemitarbeiter entlassen werden. Hintergrund ist das Auslaufen der aktuellen Regelung der Lohnausgleichskasse (cassa integrazione) im Oktober. Nach Abschluss der Stellenstreichungen wird das Unternehmen voraussichtlich noch 2.789 Mitarbeiter beschäftigen. Mit den jüngsten Maßnahmen will Natuzzi nach eigenen Angaben wieder in die Gewinnzone zurückkehren und die Arbeitsplätze in den Regionen Puglia und Basilicata sichern. Medienberichten zufolge hatte Natuzzi bereits Mitte Juni mit dem Abbau von rund 1.900 Stellen in seinen italienischen Werken gedroht.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -