Niederländische Investoren übernehmen auch Hukla Matratzen

Zum 30. September hat die niederländische Hukla Holding, hinter der die Investoren Mathias van Roij und Richard Seelen stehen, auch sämtliche Anteile von Hukla Matratzen übernommen. Am 7. September hatten die Niederländer bereits sämtliche Hukla-Aktivitäten im Polstermöbelbereich von der Steinhoff-Gruppe übernommen. Künftig sind somit alle Hukla-Firmen, Produkte und Aktivitäten in einer unabhängigen und von der Steinhoff-Gruppe getrennten Holdingstruktur zusammengefasst. Innerhalb der Holding soll Hukla Matratzen ein eigenständiges Unternehmen mit Ulrich Gaupp als Geschäftführer bleiben. Die Produktion soll auch künftig am Stammsitz in Haslach/Kinzigtal erfolgen. Insgesamt beschäftigt die Hukla-Gruppe 700 Mitarbeiter.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -