Nobia: Entwicklung im dritten Quartal weiter negativ

Im dritten Quartal 2011 ist der Umsatz der Nobia AB um 4 % auf 3,109 Mrd skr gesunken, was zum einen auf negative Währungseffekte und zum anderen auf einen rückläufigen Absatz in den Geschäftsbereichen Kontinentaleuropa und UK zurückzuführen war. Mengensteigerungen in Skandinavien sowie Preiserhöhungen konnten dies nicht ausgleichen. Kumuliert über die ersten drei Quartale musste Nobia einen Umsatzrückgang um 6 % hinnehmen. Das operative Ergebnis im dritten Quartal sank um 18 % auf 126 Mio skr; das Ergebnis nach Steuern rutschte auf -8 Mio skr leicht in den negativen Bereich. Hier kamen Restrukturierungskosten insbesondere bei Hygena zum Tragen. Hygena und Poggenpohl mussten im Berichtszeitraum außerdem eine negative Absatzentwicklung hinnehmen, die dazu führte, dass im gesamten Bereich Kontinentaleuropa eine organische Umsatzveränderung von -6 % verbucht wurde.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -