Nobia erreicht Umsatzplus von 3,3 %

Der Umsatz des schwedischen Küchenmöbelkonzerns Nobia hat im ersten Quartal um 3,3 % auf 2,897 Mrd skr zugenommen. Organisch nahm der Konzernumsatz um 3 % zu und profitierte dabei von einer gegenüber dem Vorjahr gestiegenen Zahl an Verkaufstagen infolge der späteren Osterfeiertage. Regional betrachtet erhöhte sich der Umsatz in Großbritannien um 10,9 % auf 1,099 (0,991) Mrd skr und in Skandinavien um 5,2 % auf 1,262 Mrd skr, wohingegen der Umsatz in Kontinentaleuropa aufgrund der schwachen Geschäftsentwicklung der französischen Vertriebsschiene „Hygena“ um 9,8 % auf 561 Mio skr zurückging. Das operative Ergebnis, das nicht von Restrukturierungskosten belastet war, stieg vor allem aufgrund von höheren Verkaufswerten und geringeren Materialkosten um 56,5 % auf 97 Mio skr. Der Gewinn nach Steuern hat sich auf 47 Mio skr nahezu verdoppelt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -