Nobia verzeichnet organisches Wachstum und steigenden Gewinn

Der Umsatz des schwedischen Nobia-Konzerns ist im zweiten Quartal 2011 erneut um 6 % auf 3,559 (Apr.-Juni 2010: 3,796) Mrd skr gesunken, nachdem er bereits im ersten Quartal um 7 % auf 3,207 (Jan.-März 2010: 3,456) Mrd skr zurückgegangen war. Bereinigt um negative Währungseffekte in Höhe von 272 Mio skr wäre ein leichtes Plus von 1 % verbucht worden. Die positive Entwicklung in Skandinavien, insbesondere im Projektgeschäft, hat sich fortgesetzt, während alle anderen Absatzmärkte sich negativ entwickelten. Das operative Ergebnis ohne Restrukturierungskosten in Höhe von 24 Mio skr betrug 241 (Apr.-Juni 2010: 195) Mio skr. Nach Steuern und unter Berücksichtigung der Restrukturierungskosten ergab sich ein Gewinn von 137 (113) Mio skr.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -