Nobilia nimmt neues Hochregallager in Betrieb

Der Küchenmöbelhersteller Nobilia hat im April am Standort Verl-Kaunitz sein neues, vollautomatisches Hochregallager für Werk II in Betrieb genommen. In dem Objekt stehen auf über 5.000 m² Grundfläche mehr als 55.000 Lagerplätze bereit. Die Halle wurde in Systembauweise unter Verwendung von Fertigteilen in neun Monaten errichtet. Danach wurde sie mit einem Regalsystem und entsprechender Steuerungs- und Transporttechnik ausgestattet. In dem 130 m langen, 36 m hohen und 40 m breiten Hochregallager, das an die Lagerverwaltungssoftware "SupCIS-L" von S&P Computersysteme angebunden ist, werden in elf Gassen Fronten, Passtücke und Schwingklappen für die Küchenproduktion in Werk II untergebracht. In einer weiteren Gasse werden Zubehör- und Ersatzteile gelagert. Die Investitionssumme für das Objekt lag bei rund 19 Mio €.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -