Nolte Küchen erweitert Produktionsstandort Melle

Nolte Küchen hat seinen Produktionsstandort in Melle, wo bislang eine Fläche von knapp 45.000 m² zur Verfügung stand, mit zwei neuen Hallen um insgesamt 15.000 m² erweitert. Unternehmensangaben zufolge sind die Hallen 9 und 10, mit deren Bau Ende 2012 begonnen worden war, seit Mitte Juni bezugsfertig. Ziel ist es, die derzeit noch auf die Standorte Löhne und Melle aufgeteilten Frontenlager zu einem Warenwirtschaftssystem zusammenzuführen, womit auch die Transportfahrten von Löhne nach Melle entfallen. Bis zum Ende der Betriebsferien am 15. August soll der Hauptteil des Umzugs in Melle vollzogen sein; die Fronten aus dem Werk in Löhne sollen dann bis spätestens Mitte 2015 folgen. Mit den Hallen 9 und 10, die jeweils eine Fläche von 7.500 m² aufweisen, stehen dem Unternehmen 22.000 zusätzliche Stellplätze zur Verfügung. Für die Lager- und Kommissioniertechnik in Halle 10 wurde eine Investition in Höhe von 9 Mio € getätigt. Die gesamte Produktionsfläche von Nolte Küchen steigt damit auf 98.000 m²; davon 38.000 m² in Löhne und 60.000 m² in Melle. Zudem wird es eine Trennung der gelagerten Teile gemäß des ihnen zugeordneten Transports per Gabelstapler bzw. führerlosem Transportsystem geben. Darüber hinaus wird zur Verbesserung der Kommissionierungsstrategie eine neue Software zum Einsatz kommen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -