Schon knapp 500.000 Alno-Aktien gehandelt

Der Wert der Alno-Aktie, der je nach Börsenplatz in den letzten Tagen und Wochen nach stetigen Verkäufen kleinerer Aktienpakete den Wert 1,50 € unterschritten hatte, stieg nach Veröffentlichung der Ad hoc-Mitteilung zum ersten Quartal am 17. April 2012 relativ schnell auf knapp 1,60 €, womit er allerdings nach wie vor deutlich hinter dem Vorjahresniveau zurück blieb. Bereits eine Stunde nach Bekanntgabe der vorläufigen Quartalszahlen waren fast 60.000 Aktien gehandelt worden. Nach drei Stunden waren es rund 150.000 Stück. Der Gesamtumsatz summierte sich am 17. April auf 385.256 Aktien; der Schlusskurs lag bei rund 1,55 €.

Kurz vor Börsenschluss am 17. April sorgten ein von verschiedenen Medien zitierter, im Handelsblatt erschienener Artikel sowie ein Interview mit Max Müller für weitere Positivschlagzeilen. Auch am Folgetag wurden deutlich mehr Aktien gehandelt als üblich. Bis zum Mittag des 18. April wurden bereits weitere 91.704 Aktien gehandelt. Der Kurs blieb im Schnitt stabil. Müller sagte gegenüber dem Handelsblatt, dass Alno eine weitere Kapitalerhöhung vorbereite, an der er selbst sich ebenfalls beteiligen wolle und dass die Liquidität des Konzerns ausreiche, um kurzfristige Ziele zu erreichen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -