Steinhoff erwartet deutliches Ergebnisplus

Der südafrikanische Steinhoff-Konzern geht davon aus, dass das Ergebnis pro Aktie im zweiten Halbjahr 2013 um 35 bis 45 % über dem entsprechenden Vorjahreswert ausgefallen ist. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben verpflichtet, ein Trading Statement zu veröffentlichen, sobald es begründeten Anlass zur Annahme gibt, dass die Finanzergebnisse für den nächsten Berichtszeitraum um mindestens 20 % gegenüber der vergleichbaren Vergleichsperiode abweichen. Im zweiten Halbjahr 2012 war der Gewinn pro Aktie um 5,7 % auf 1,582 Rand gestiegen. Die Zwischenergebnisse für die sechs Monate zum 31. Dezember letzten Jahres sollen am 4. März bekannt gegeben werden.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -