Systemceram investiert 14 Mio € in Kapazitätserweiterung

Der Hersteller von Keramikspülen und Laborkeramik Systemceram wird bis zum Ende dieses Jahres Investitionen in Höhe von 14 Mio € in einen Kapazitätsausbau investieren. Geplant ist die Errichtung einer neuen Halle am Standort Siershahn und die Anschaffung eines neuen Brennofens. Darüber hinaus sollen ein modernes Energiezentrum, eine neue Trockenanlage und zusätzliche Lagerfläche entstehen. Nach Fertigstellung des Investitionsvorhabens will Systemceram sein Angebot in den Bereichen keramische Arbeitsplatten und Badkeramik forcieren. Mit den Produktlinien „KeraDomo“-Küchenspülen und „KeraLab“-Laborkeramik wird das Unternehmen im Jahr 2011 voraussichtlich eine Umsatzsteigerung um 15 % auf 27 Mio € erreichen. Die Zuwächse kommen aus beiden Geschäftsbereichen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -