Vorzeitige Haftentlassung für Demuth

Rolf Demuth, Gründer des früheren Schieder-Konzerns, wurde am 24. Juli vorzeitig aus der Haft entlassen, wie das "Westfalen-Blatt" berichtet. Demuth war im April 2011 wegen eines millionenschweren Kreditbetruges im Schieder-Konzern zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden und hat bereits zwei Jahre und vier Monate der Strafe in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Senne abgesessen. Die Reststrafe von einem Jahr und zwei Monaten wurde zur Bewährung ausgesetzt. Schon kurz vor Weihnachten 2012 hatte Demuth einen Antrag auf vorzeitige Entlassung gestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er die Hälfte seiner Strafe abgesessen. Diesem Antrag wurde nicht stattgegeben.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -