Einmalkosten haben Electrolux-Ergebnisse belastet

|
Erschienen in Ausgabe 47/2019

Einmalkosten in Höhe von 412 Mio skr (umgerechnet rund 38 Mio €) haben die Ergebniskennzahlen des schwedischen Hausgeräteherstellers Electrolux AB, Stockholm, im dritten Quartal 2019 geschmälert. Ein Einmalgewinn in Höhe von 1,403 Mrd skr aus einer Rückforderung zu viel gezahlter Steuern in Brasilien hat die ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -