Expedit: Verschobene Projekte führen zu Vorsteuerverlust

|
Erschienen in Ausgabe 7/2014

Das dänische Ladenbauunternehmen Expedit A/S, Hadsten, rechnet für das Gesamtjahr 2013 mit einem EBITDA von 10 Mio dkr und einem Vorsteuerverlust zwischen 7 und 9 Mio dkr. Ursprünglich war Expedit für 2013 von einer positiven Ergebnisentwicklung ausgegangen (s. EUWID Nr. 12/2013). Grund für die aktuelle ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -