Ikea droht die Schließung der neuen Filiale in Südkorea

|
Erschienen in Ausgabe 3/2015

Die südkoreanische Stadt Gwangmyeong nahe Seoul droht, die am 18. Dezember 2014 neu eröffnete Filiale des schwedischen Ikea-Konzerns ab dem 15. Januar 2015 zu schließen. Wie aus einem Bericht der „Korea Times“ hervorgeht, ist es seit dem Tag der Eröffnung zu erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um das ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -