Vorläufige Insolvenzverwaltung berichtet über mehrere Interessenten für Jahnke

Schon 2007 war Programm zur Kostensenkung eingeleitet worden

|
Erschienen in Ausgabe 5/2012

Bei dem insolventen Hersteller von Media-, Computer- und Büromöbeln Jahnke GmbH & Co. KG, Trittau, gibt es nach Auskunft der Insolvenzverwaltung um Dr. Gideon Böhm aus Hamburg bereits mehrere Interessenten für einen Investoreneinstieg. Jahnke hat am 26. Januar 2012 beim Amtsgericht Reinbek Insolvenzantrag ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -