|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Recticel: Abwärtsentwicklung im Bedding-Bereich hält an

30.04.2019 − 

Im ersten Quartal 2019 hat der belgische Recticel-Konzern im Geschäftsbereich Bedding ein weiteres Umsatzminus von 9,0 % auf 64,3 Mio € verbucht. Ohne interne Umsätze lag der Rückgang bei 8,5 % auf 62,8 Mio €. Bereits im Gesamtjahr 2018 war der Bereichsumsatz um 10,4 % gesunken. Laut einem Trading Update vom 29. April führt Recticel den Rückgang im Berichtszeitraum erneut auf die schwache Geschäftsentwicklung in Deutschland zurück. Während der Umsatz mit Markenprodukten um 3,5 % nachgegeben hat, ist der Umsatz mit Handelsmarken sogar um 18,2 % gesunken.

Auch in den Geschäftsbereichen Flexible Foams (-13,4 % auf 148,0 Mio €) und Automotive (-7,2 % auf 54,1 Mio €) sind die Umsätze hinter dem jeweiligen Vorjahresniveau zurückgeblieben. Lediglich im Bereich Insulation konnte aufgrund eines höheren Absatzvolumens ein Umsatzplus von 4,0 % auf 62,5 Mio € erzielt werden. Der konsolidierte Umsatz hat im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,9 % auf 268,2 Mio € abgenommen. Recticel geht aufgrund von schwierigen Marktverhältnissen sowohl im Matratzen- als auch im Automobilmarkt erst für das zweite Halbjahr von einer Verbesserung der Gesamtgeschäftsentwicklung aus.

Laut einer Mitteilung vom 26. April hat Recticel das von dem irischen Baustoffunternehmen Kingspan Group am 16. April vorgelegte unverbindliche Angebot zur Übernahme der Recticel-Unternehmenssparten Flexible Foams (Schaumstoffe) und Insulation (Dämmstoffe) abgelehnt. Nach Einschätzung des Board of Directors sei das Angebot nicht im Interesse der Recticel-Aktionäre. So wäre die Kombination der beiden übrigen Divisionen Automotive (Autoinnenausstattungen) und Bedding (Matratzen, Unterfederungen) nicht mit der Unternehmensstrategie vereinbar. Sie böten zudem wenig Synergiepotenzial. Darüber hinaus ergäben sich aus der Veräußerung von Flexible Foams und Insulation laut Recticel negative Steuerkonsequenzen für die Aktionäre. Der von Kingspan gebotene Kaufpreis liege außerdem unter dem Wert der beiden Geschäftsbereiche

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neue Miele-Gerätegeneration ist seit Anfang Mai erhältlich

Hausgerätehersteller Gorenje will 270 Stellen streichen  − vor