|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Amica setzt Produktion in Wronki für zwei Wochen aus

31.03.2020 − 

Der polnische Hausgerätehersteller Amica wird die Produktion im Stammwerk in Wronki vorübergehend ab morgen und bis einschließlich 14. April einstellen. Nach Unternehmensangaben soll mit der Maßnahme die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Darüber hinaus geht Amica davon aus, dass es im Zulieferbereich bei wichtigen Komponenten zu kurzfristigen Engpässen kommen könnte. Aufgrund der vorhandenen Lagerbestände ist die Auslieferung an die Logistikzentren in den Auslandsmärkten wie Deutschland aber vorerst gesichert.

Die deutsche Tochtergesellschaft Amica International GmbH im nordrhein-westfälischen Ascheberg hat die Vertriebsaktivitäten soweit möglich bereits Anfang März auf Home Office-Betrieb umgestellt. Durch einige wenige Mitarbeiter vor Ort soll unter anderem die Ersatzteilversorgung und auch der Onlinevertrieb der Kunden gewährleistet werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hettich hat in einigen Bereichen Kurzarbeit eingeführt

Schwinn stellt Werk in Ober-Ramstadt bis Ende April ab  − vor