|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Auftragseingang von Homag hat Rekordwert erreicht

09.11.2017 − 

Nach den in den ersten beiden Quartalen verzeichneten Zuwächsen von jeweils über 30 % hat der Auftragseingang der Homag Group von Juli bis September erneut um 12,9 % auf 345,4 Mio € zugelegt. Die im Vorquartal erreichten 332,6 Mio € konnten übertroffen werden. Das erste Quartal war mit 400,9 Mio € noch besser ausgefallen. Beim Umsatz hat die Homag Group im bisherigen Jahresverlauf dagegen kontinuierlich zugelegt. Nach 296,1 Mio € im ersten und 300,6 Mio € im zweiten Quartal wurden von Juli bis September 304,7 Mio € erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist der Umsatz um 9,8 % gestiegen.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres hat der Auftragseingang der Homag Group mit 1,789 Mrd € einen neuen Rekordwert erreicht. Im Vorjahresvergleich wurde eine Steigerung von 25,8 % verzeichnet. Homag hat dabei in allen großen Marktregionen eine hohe Nachfrage verzeichnet; vor allem die Bestellungen aus China haben deutlich zugelegt. Da der Umsatz im gleichen Zeitraum um 12,1 % auf 901,5 Mio € weniger stark gestiegen ist, ergibt sich eine „Book to Bill-Ratio“ von 1,2. Der Auftragsbestand lag Ende September mit 578 Mio € um mehr als die Hälfte über dem Vorjahreswert. Das EBIT ist auf 64,6 Mio € gestiegen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Gorenje: Hausgeräte-Umsatz in Westeuropa rückläufig

Recticel: Erneutes Umsatzminus im Bedding-Segment  − vor