|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Bettzeit-Gruppe peilt für 2019 über 100 Mio € Umsatz an

17.01.2019 − 

Die Bettzeit-Gruppe will 2019 die Umsatzmarke von 100 Mio € überschreiten. 2018 hat das Unternehmen seine eigenen Erwartungen übertroffen und den Umsatz um 140 % auf 79 Mio € ausgebaut. Im November war die Gruppe noch von einer Umsatzverdoppelung auf rund 60 Mio € ausgegangen. Beide Matratzenmarken des Unternehmens, „Emma“ und „Dunlopillo“, haben zu dem Wachstum beigetragen, wobei der Großteil des Umsatzes auf die Online-Matratzenmarke Emma entfällt. Bettzeit-Geschäftsführer Dr. Dennis Schmoltzi führt die positive Entwicklung auf die Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen durch die Zwei-Marken-Strategie, das Angebot kundenspezifischer Lösungen als Ergebnis eines fortlaufenden Forschungs- und Entwicklungsprozesses und die auf verschiedene Länder zugeschnittene Vertriebs- und Marketingstrategie zurück.

Entsprechend des Wachstums des Unternehmens wurden im vergangenen Jahr 60 neue Mitarbeiter eingestellt, so dass nun insgesamt rund 200 Beschäftige für die Bettzeit-Gruppe tätig sind. Im Oktober hat die Gruppe Christian Portz zum neuen Chief Operating Officer (COO) ernannt. Portz kommt von der Unternehmensberatung Porsche Consulting, wo er seit Juli 2012 in verschiedenen Managementpositionen tätig war. Davor arbeitete er dreieinhalb Jahre als Berater für Kerkhoff Consulting. Im November sind dann Christoph von Wrisberg als neuer Dunlopillo-Geschäftsführer und Marco Beintner als Vertriebsleiter Retail neu hinzugekommen.

Über die Tochtergesellschaft Emma Matratzen ist die Bettzeit-Gruppe in weitere neue Märkte eingetreten. Seit November wird Emma auch in Indien, Kanada und den USA vertrieben. Darüber hinaus erfolgte Ende vergangenen Jahres die Expansion nach Hongkong. 2019 will das Unternehmen Aktivitäten in Irland, China und Australien aufbauen. Insgesamt wird Emma dann in 20 Ländern online aktiv sein.

Die Bettzeit-Gruppe ist in diesem Jahr erstmals als Aussteller auf der IMM Cologne in Köln vertreten und stellt dort unter anderem den neuen Markenauftritt von Emma sowie die neue Dunlopillo-Matratzenserie Diamond Degree vor. Die in die Diamond Degree-Matratze eingearbeiteten Graphit-Partikel leiten überschüssige Wärme ab, um einen Wärmestau beim Schlafen zu verhindern.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Severin hat mehrere Leitungspositionen neu besetzt

Tempur Sealy gewährt Handelspartner iMS Massekredit  − vor