|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Blanco hat Keramikspülenwerk in der Türkei veräußert

03.12.2020 − 

Der Spülen- und Armaturenhersteller Blanco hat seinen Produktionsstandort für Keramikspülen und -becken in Istanbul veräußert. Der bisherige Interims-Manager vor Ort, Tufan Uçar, hat die dortige Fertigung im Zuge eines Management-Buy-Out (MBO) übernommen und führt das Werk unter dem Namen Nuevo Seramik A.S. fort. Gleichzeitig hat Blanco mit der neuen Gesellschaft eine langfristige Liefervereinbarung abgeschlossen. Damit wird sich Blanco künftig auf die Herstellung von Edelstahl- und Silgranitspülen konzentrieren. Die Transaktion ist zum 26. November in Kraft getreten.

Im Geschäftsjahr 2019 hat Blanco mit 1.515 Mitarbeitern einen Umsatz von 395 Mio € erzielt. Davon entfielen 142 Mio € auf das Inland und 253 Mio € auf die Exportmärkte.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Figliuzzi steigt im Januar bei Westag & Getalit ein

Häfele wird in europäische Gesellschaft umgewandelt  − vor