|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

BSH errichtet in Slowenien neues Entwicklungszentrum

16.10.2019 − 

Die slowenische Tochtergesellschaft des Hausgeräteherstellers BSH hat mit dem Bau eines neuen Entwicklungszentrums auf dem Firmengelände in Nazarje begonnen. Nach Angaben der slowenischen Agentur für Unternehmertum, Internationalisierung, Auslandsinvestiti-onen und Technologie Spirit Invest Slovenia will BSH Hišni Aparati 3 Mio € in den Neubau investieren, der auf einer Fläche von 2.600 m² neben der Entwicklungsabteilung auch einen Konstruktionsbereich, zwei Labore und eine Testküche beherbergen wird. Die Errichtung des Entwicklungszentrums wird in drei Bauabschnitten erfolgen, wobei die letzte Bauphase im Dezember 2020 abgeschlossen werden soll. Künftig sollen 140 Mitarbeiter in dem neuen Entwicklungszentrum beschäftigt werden; sie werden für die Entwicklung von Geräten für die Zubereitung von Speisen zuständig sein.

Insgesamt beschäftigt BSH in Slowenien 1.230 Mitarbeiter (Stand Ende 2018). In dem Gerätewerk in Nazarje wurden 2018 rund 7 Mio Haus-haltskleingeräte gefertigt. ?

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Elica: Cocci tritt als CFO Nachfolge von Carloni an

BSH: Köther hat Standortleitung in Dillingen übernommen  − vor