|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

BSH führt Vertrieb von Gaggenau und Neff zusammen

29.10.2019 − 

Der Hausgerätehersteller BSH wird den Vertrieb der beiden zum Unternehmen gehörenden Gerätemarken „Gaggenau“ und „Neff“ zum 1. Januar 2020 zusammenführen. Die Leitung wird Marco Tümmler übernehmen, der seit August 2018 Geschäftsführer der Gaggenau Hausgeräte GmbH ist.

Tümmler ist bereits seit rund 25 Jahren in verschiedenen Vertriebs- und Managementfunktionen für BSH tätig, unter anderem als Vertriebsleiter der Marke Siemens. Er wird künftig direkt an Volker Klodwig, Leiter Vertrieb Zentral- und Osteuropa, berichten. Mit der Zusammenlegung der bisherigen Vertriebsorganisationen beider Einbaugerätemarken will BSH eine besser abgestimmte Ansprache der Küchenhandelspartner und Konsumenten erreichen sowie ein breiter aufgestelltes Produktsortiment anbieten. Neben Siemens, Neff und Gaggenau gehört zudem die Marke Bosche zum BSH-Portfolio.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hisense gründet neue Europa-Zentrale in Ljubljana

Westag & Getalit passt Prognose für 2019 nochmals an  − vor