|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

BSH hat neues Verwaltungsgebäude eingeweiht

11.07.2018 − 

Der Hausgerätehersteller BSH hat am Montag am Standort Traunreut ein neues Entwicklungs- und Verwaltungsgebäude eröffnet. Nach rund einem Jahr Bauzeit sind dort auf 5.000 m² Nutzfläche 230 Arbeitsplätze, eine Konferenzzone, ein Vortragssaal für bis zu 100 Personen und ein EMV-Labor zum Testen der Störfestigkeit von Elektrogeräten entstanden. Das Entwicklungs- und Verwaltungsgebäude ist nach Angaben von COO Michael Schöllhorn Voraussetzung für Innovationen bzw. die Entwicklung zu einem sogenannten „Hardware+“-Unternehmen, das neben Geräten auch digitale Funktionen, Services und Inhalte bietet.

Der Neubau war laut einer von BSH gestern veröffentlichten Mitteilung aufgrund des stetigen Wachstums des Standortes in den vergangenen zehn Jahren notwendig geworden. In einer Übergangszeit waren die Arbeitsplätze in den vorhandenen Räumlichkeiten verdichtet und ein weiteres Gebäude angemietet worden. Am Standort Traunreut beschäftigt die BSH rund 3.000 Mitarbeiter. Erst im Juni hatte die BSH in Traunreut ein neues Logistikgebäude in Betrieb genommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Franke bündelt Kunststoffspülenproduktion in Strecno

Softwareanbieter 2020 und Promob wollen fusionieren  − vor