|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Ceconomy übernimmt 24 % der Fnac Darty-Anteile

27.07.2017 − 

Die Holdinggesellschaft Artémis will ihren Anteil von rund 24,33 % bzw. 6,45 Mio Aktien an der französischen Elektronikhandelskette Fnac Darty an das deutsche Elektronikunternehmen Ceconomy verkaufen. Dies haben die Unternehmen gestern bekannt gegeben. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt regulatorischer Vollzugsbedingungen. Ceconomy geht derzeit davon aus, dass der Vollzug bis Ende August erfolgen wird. Der Kaufpreis liegt bei rund 452 Mio €. Ceconomy wird durch den Erwerb größter Einzelaktionär bei Fnac Darty und tritt damit in den französischen Markt ein.

Ceconomy ist aus der ehemaligen Metro Group hervorgegangen. Die Mehrheit der Metro-Aktionäre hatte auf der Hauptversammlung im Februar 2017 einer Aufspaltung des Konzerns in einen Großhandels- und Lebensmittelspezialisten (neue Metro) und ein auf Consumer Electronics fokussiertes Unternehmen (Ceconomy) zugestimmt. Zu Ceconomy gehören die Vertriebsschienen „Media Markt“ und „Saturn“ sowie der Onlinehändler „Redcoon“. Die Abspaltung wurde am 12. Juli ins Handelsregister am Amtsgericht Düsseldorf eingetragen und ist damit wirksam. Zudem wurden die Aktien beider Gesellschaften am 13. Juli separat für den Börsenhandel zugelassen.

Fnac Darty ist 2016 aus der Übernahme von Darty durch Fnac und der anschließenden Verschmelzung hervorgegangen. Der Pro-forma Umsatz lag im vergangenen Geschäftsjahr bei 7,4 Mrd € und das Pro-forma-EBITDA bei 305 Mio €. Das Unternehmen ist nach Ceconomy-Angaben mit einem Marktanteil von 23 % das führende Einzelhandelsunternehmen für Consumer Electronics, Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik in Frankreich und darüber hinaus in neun weiteren Ländern aktiv.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Starkes Umsatzminus für Tempur Sealy im zweiten Quartal

Whirlpool: EMEA-Umsatz hat erneut nachgegeben  − vor