|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Emma will neuen Standort in Portugal eröffnen

23.11.2020 − 

Der Matratzenanbieter Emma - The Sleep Company wird einen Standort in Lissabon eröffnen. Neben dem Hauptsitz in Frankfurt/Main betreibt das Unternehmen bereits eine Niederlassung in Manila/Philippinen. Mit dem neuen Standort in Portugal will Emma die Entwicklung in Südeuropa und Lateinamerika weiter vorantreiben. Dafür sollen in den kommenden Monaten rund 100 Mitarbeiter in Lissabon eingestellt werden. Die Leitung des neuen Standorts wird Filipa Guimarães übernehmen, die bereits in der Frankfurter Zentrale das Südeuropa-Team geleitet hat. Aktuell ist Emma in 25 Ländern aktiv, darunter auch in Portugal, Spanien, Brasilien, Mexiko und Chile. Der Markteintritt in Kolumbien und Argentinien steht kurz bevor.

Im Geschäftsjahr 2019 hat Emma einen Umsatz von 150 Mio € erzielt. Für das aktuelle Jahr geht das Unternehmen von einem Anstieg auf 240 Mio € aus. Aktuell sind bei Emma rund 500 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen ist mit den beiden Marken „Emma" und „Dunlopillo" am Markt vertreten. Die Produkte werden sowohl online als auch offline über rund 1.000 Partnerfilialen vertrieben. Für Dunlopillo hält das Unternehmen die Markenrechte in Deutschland und Österreich. Seit dem 1. Juli ist die Investmentholding Haniel mit einem Anteil von 50,1 % an Emma beteiligt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Häfele wird in europäische Gesellschaft umgewandelt

Surteco hat deutliche Ergebnisverbesserung erreicht  − vor