|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Franke bündelt Kunststoffspülenproduktion in Strecno

11.07.2018 − 

Die Schweizer Franke-Gruppe hat die Kunststoffspülen-Produktion an einem Standort im slowakischen Strecno gebündelt. In diesem Zusammenhang wurden die beiden Werke im schottischen Falkirk und im niederländischen Brunssum geschlossen und das bereits bestehende Kunststoffspülenwerk in Zilina/Slowakei an den rund 10 km entfernten Standort in Strecno verlagert. Ingesamt hat Franke 42 Mio sfr in das neue Produktionswerk investiert. Die Fertigung von Fragranit- und Tectonitespülen wurde am 28. Juni mit rund 300 Mitarbeitern aufgenommen.

Neben dem 18.000 m² großen Hauptgebäude gibt es in Strecno noch zwei separate Gebäude für die Lagerung von Chemikalien. Außerdem dient der Standort als Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung im Bereich Kunststoffspülen. Innerhalb der Franke-Gruppe sind die Aktivitäten mit Kunststoffspülen dem Geschäftsbereich Franke Kitchen Systems zugeordnet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Blum hat Anfang Juli Führungswechsel eingeleitet

BSH hat neues Verwaltungsgebäude eingeweiht  − vor