|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Riverrock verweigert Darlehen, Loewe stellt Betrieb ein

26.06.2019 − 

Der Fernsehhersteller Loewe wird seinen Geschäftsbetrieb voraussichtlich zum 1. Juli einstellen. Nach Angaben von Geschäftsführer Dr. Ralf Vogt haben die Sicherungsgläubiger des Unternehmens die zur Aufrechterhaltung des operativen Geschäftes erforderliche Gewährung eines Massedarlehens verweigert. In der Kritik steht hier laut Süddeutscher Zeitung vor allem der Finanzinvestor Riverrock, der dem Vernehmen nach mit Darlehen im mittleren zweistelligen Millionenbereich seit einigen Jahren der wichtigste Geldgeber von Loewe ist. Für den bayerischen IG Metall-Bezirksleiter Johann Horn deute nun einiges darauf hin, dass Riverrock nach dem endgültigen Scheitern von Loewe Teile des Unternehmens für einen Neustart übernehmen und den Mitarbeitern Verträge mit geringerer Entlohnung und schlechteren Arbeitsbedingungen vorlegen will.

Horn verwies in diesem Zusammenhang auch auf den Küchenhersteller Alno. Riverrock hatte zum 1. Januar 2018 wesentliche Assets der insolventen Alno AG im Zuge einer übertragenden Sanierung übernommen und stellt seither das gesamte Working Capital der Neuen Alno GmbH. Im Rahmen der Transaktion wurde die Mitarbeiterzahl in Pfullendorf auf rund 320 reduziert. Da das neue Unternehmen nicht tarifgebunden ist, wurde darüber hinaus vereinbart, dass die Mitarbeiter 40 und damit fünf Wochenstunden mehr als in der Vergangenheit arbeiten und 15 % weniger Lohn erhalten.

Loewe hatte Anfang Mai beim Amtsgericht Coburg einen Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. In der vergangenen Woche hat sich das Unternehmen in Abstimmung mit der Sachwaltung entschieden, das Verfahren in ein Regelinsolvenzverfahren zu überführen. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der bisherige vorläufige Sachwalter Rüdiger Weiß von der bundesweit auf Unternehmenssanierung spezialisierten Kanzlei Wallner Weiß bestellt. Zum Zeitpunkt der Insolvenzanmeldung waren noch rund 500 Mitarbeiter bei Loewe beschäftigt. Der initiierte Investorenprozess soll fortgesetzt werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Optimo Schlafsysteme hat sich Klimapakt angeschlossen

Grass hat Umsatz 2018 auf 391 Mio € ausgebaut  − vor