|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Metall Zug prüft Abspaltung der Sparte Haushaltsapparate

08.04.2019 − 

Die Schweizer Metall Zug Gruppe prüft die Abspaltung des Geschäftsbereichs „Haushaltsapparate“ und dessen Börsennotierung. Nach Unternehmensangaben könnte dies allerdings frühestens im zweiten Quartal 2020 erfolgen. Dabei würde die Mehrheit der Aktien künftig den Aktionären der Metall Zug AG zugeteilt werden und die Metall Zug AG selbst noch eine nicht näher genannte Beteiligung an dem Segment halten. Die Details und der Zeitplan sollen in den kommenden Monaten erarbeitet werden. Die Pläne stehen im Zusammenhang mit der geplanten Einleitung eines Transformationsprozesses, der bei bestimmten Beteiligungen lediglich noch die Funktion des strategischen Ankeraktionärs vorsieht. In einem ersten Schritt wird die Geschäftsleitung der Metall Zug AG mit Wirkung zum 1. Juni auf zwei Mitglieder bestehend aus CEO Dr. Jürg Werner und CFO Daniel Keist verkleinert. Dirk Hoffmann (Leiter Geschäftsbereich Haushaltapparate Metall Zug AG und CEO V-Zug AG) und Christoph Schüpbach (Leiter Geschäftsbereich Wire Processing Metall Zug AG und CEO Schleuniger Gruppe) werden hingegen aus der Geschäftsleitung der übergeordneten Metall Zug AG ausscheiden und sich künftig auf die Leitung der von ihnen geführten Geschäftsbereiche konzentrieren.

Der Geschäftsbereich Haushaltsapparate, der den Hausgerätehersteller V-Zug AG mit seinen Auslandstöchtern sowie die V-Zug Kühltechnik AG, die SIBIRGroup AG und die Gehrig Group AG, umfasst, hat 2018 einen Umsatz von 593,5 Mio sfr erwirtschaftet. Gegenüber Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 1 %. Das EBIT ist im aktuellen Berichtszeitraum allerdings weiter um rund ein Viertel auf 48,3 Mio sfr gesunken, nachdem hier bereits im Vorjahr ein Rückgang von 14,8 % ausgewiesen werden musste.

Der Umsatz der Metall Zug Gruppe insgesamt ist 2018 um 25,1 % auf 1,200 Mrd sfr gestiegen. Das Wachstum ist dabei maßgeblich auf die Übernahme eines Anteils in Höhe von 70 % an dem Medizintechnikunternehmen Haag-Streit mit Wirkung zum 1. März 2018 zurückzuführen. Organisch belief sich das Plus auf 3,3 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Matratzen Concord kooperiert ab sofort mit Amazon.de

Liebherr hat Umsatz mit Hausgeräten um 1,7 % gesteigert  − vor