|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Miele wird Produktion für drei Wochen unterbrechen

24.03.2020 − 

Der Hausgerätehersteller Miele wird seine Produktion an allen inländischen Standorten ab dem 1. April bis einschließlich 19. April aussetzen und Kurzarbeit beantragen. Alle zugeordneten Funktionen werden eingeschränkt; es wird lediglich ein Minimalbetrieb aufrecht erhalten. Den Vertrieb führt Miele weiter, damit Geräte beispielsweise uneingeschränkt über das Internet bestellt werden können. Notwendige Reparaturen durch den Kundendienst werden sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich weiter durchgeführt. Der zunächst vorgesehene Zeitraum für diese Maßnahmen bis zum Ende der Osterferien kann nach Unternehmensangaben in Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie auch verlängert werden.

Bislang konnte Miele den Produktionsbetrieb an den Unternehmensstandorten in annähernd gewohnten Umfang aufrechterhalten. Zuletzt haben sich die Rahmenbedingungen allerdings rasch verschlechtert. So wird die Versorgung mit Zulieferteilen täglich schwieriger. Außerdem sind die meisten Einzelhandelsgeschäfte in Deutschland und vielen anderen Ländern inzwischen geschlossen, so dass die Lieferketten bis zum Kunden gestört bzw. gänzlich unterbrochen sind.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Finadorm hat Zuschlag für Dunlopillo France erhalten

Hisense Gorenje stoppt Produktion in Europa  − vor