|  
Zuliefer-/Zubehörindustrie» weitere Meldungen

Mittmasser kehrt im November zur JAF-Gruppe zurück

22.10.2019 − 

Klaus Mittmasser wird ab 1. November wieder für die österreichische JAF-Gruppe tätig sein, nachdem er dort Ende November 2017 nach 24 Jahren Betriebszugehörigkeit ausgeschieden war. Bei der JAF-Gruppe wird er vergleichbar mit seiner ehemaligen Tätigkeit wieder das internationale Produktmanagement Furnier verantworten. Die Furnierzentrale in Salzburg Aupoint wird weiter von Alexander Gruber geleitet und das Furnierwerk JF Furnir in Rumänien von Rares Felder und Olguta Ganciu.

Nach seinem Ausscheiden bei der JAF-Gruppe hatte Mittmasser im Mai 2018 die Klaus Mittmasser Furnier & Schnittholz mit Sitz in Elixhausen nördlich von Salzburg gegründet. Die Geschäftstätigkeit hat den lagerhaltenden Handel mit Furnier und Schnittholz umfasst. Darüber hinaus ist Mittmasser auch als werkfreier Furnierhersteller aufgetreten.

Bei der JAF-Gruppe war die Gesamtverantwortung für den Furnierbereich am 1. Dezember 2017 auf Ioannis Kaltsidis übertragen worden, der an Alexander Flatischler, Geschäftsführer der JAF International Services, berichtet hat. Sowohl Kaltsidis als auch Flatischler haben das Unternehmen allerdings Ende des ersten Quartals 2019 verlassen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − CEO Prokopowicz scheidet aus Pfleiderer-Aufsichtsrat aus

Insolvenzverwalter baut Stellen bei Heinrich Kuper ab  − vor